Ich liebe es zu backen, es ist ein großes Hobby von mir, Kuchen, Gebäck, kleine Törtchen oder auch Brot.

Hierbei probiere ich gerne immer mal was Neues aus.

Für den Geburtstag einer Freundin habe ich die Tage dann mal was ganz Neues ausprobiert.

Ich wollte Schnittchen für eine Party vorbereiten und habe dafür ein Brot gebacken.

Mit verschiedenen Aufstrichen und unterschiedlichem Belag kommt der Geschmack meines Dorfbrots besonders gut zur Geltung.

Außerdem ist die goldene, knusprige Kruste das absolute Highlight für mich.

Ein tolles Brot für die Zubereitung von kleinen Snacks, vielleicht zum Frühstück oder als Beilage zu einer Suppe.

Wenn du das Dorfbrot mit etwas Olivenöl und einer Prise Salz isst, kommt der Geschmack besonders gut zur Geltung. Einfach unverwechselbar und köstlich.

Mir persönlich hat das Dorfbrot auch sehr gut mit Käse geschmeckt. Mein Mann liebt es das Dorfbrot mit ein bisschen Quark zu bestreichen. Auch als süßer Snack mit Honig verfeinert schmeckt es super.

Außerdem kann man auch tolle Sandwiches mit dem Brot herstellen. Einfach ein bisschen Remoulade als Untergrund verwenden, etwas Salat, vielleicht Käse oder Wurst und die Tomate und die Gurke nicht vergessen. Gerade für eine Zwischenmahlzeit ist das gesunde Dorfbrot bestens geeignet, wie ich finde.

Dank dem Eiweißgehalt, den unterschiedlichen Mehlsorten und den Sonnenblumenkernen bietet das Dorfbrot eine gesunde Mahlzeit und versorgt den Körper mit allen Stoffen, die er benötigt.

 

 

Rezept drucken
Dorfbrot
Menüart Brot, Mehrkornbrot
Küchenstil einfaches Rezept
Keyword Brot
Portionen
Menüart Brot, Mehrkornbrot
Küchenstil einfaches Rezept
Keyword Brot
Portionen
Anleitungen
  1. Zuerst vermischen wir die Backmischung, zusammen mit 430 ml lauwarmen Wasser und einem Würfel frischer Hefe, in einer Rührschüssel.
  2. Der Brotteig wird nun gut durchgeknetet. Entweder per Hand oder besser noch etwa zeht Minuten in einer Knetmaschine auf langsamster Stufe.
  3. Anschließend lassen wir den Brotteig 45 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen.
  4. Nach der Ruhephase wird der Brotteig nochmals mit der Hand gut durchgeknetet und das Brot in die gewünschte Form gebracht. Nun darf unser Dorfbrot weitere 45 Minu-ten gehen. Währenddessen heizen wir den Ofen auf 210°C Umluft vor.
  5. Im Anschluss wird der Brotteig auf ein Backblech oder einen Brotbackstein (der mit vorgeheizt werden muss) gegeben. Das Brot kann nun mit einem scharfen Messer eingeschnitten werden und darf dann im vorgeheizten Ofen 50 Minuten backen.
  6. Nach 50 Minuten ist unser Brot fertig. Man riecht es schon im ganzen Haus. Ich liebe den Geruch von frisch gebackenem Brot. Wenn du nun das Brot nun aus dem Back-ofen holst dann klopfe kurz auf die Unterseite des Laibs. Klingt es hohl ist es fertig.
  7. Das Brot nun auf einem Kuchengitter oder einem umgedrehten Backrost auskühlen lassen und anschließend genießen.
Rezept Hinweise

Zutaten in unserer Backmischung

Weizenmehl, Roggenmehl, Malzprodukte, Leinsamen, Sojaschrot, Trockensauer, Weizenkleie, Sonnenblumenkerne, Meersalz, Sesam

 

Hier findest du unsere Mehlmischung für dein Dorfbrot

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop