Ich überrasche meine Familie gerne mal mit etwas Neuem und Außergewöhnlichem.

Dieses Mal war es ein Barock-Brot.

 

Eine Mischung aus Roggen, Dinkel und Weizen sowie Sesam und Gewürze enthalten.

Eine bunte, gesunde Mischung also.

Mich hat besonders der etwas herbe Geschmack begeistert.

Sonnenblumenkerne, aber auch einen Hauch von Apfel- und Kartoffelgeschmack konnte ich erkennen.

Mein Mann hat sofort erkannt, dass in dem Barock-Brot auch Malz enthalten ist.

Ich habe mir am Abend noch eine Scheibe von dem Brot abgeschnitten und dieses in Apfelmus getunkt. Das musst du unbedingt mal probieren, denn das schmeckt unheimlich gut. Zudem ist diese Variante natürlich um einiges gesünder als die üblichen anderen Snacks am Abend, die man ja gerne mal vor dem Fernseher verspeist.

Natürlich backe ich mein Brot gerne selber, wenn es die Zeit zulässt, denn den Unterschied schmeckt man einfach.

Und ich finde warmes Brot, was gerade aus dem Backofen kommt und herrlich frisch duftet, ist einfach was ganz Besonderes.

Mit unserer Backmischung für dieses Barock-Brot hast du fast alles da, was benötigt wird.

Übrigens und weil die Frage häufig aufkommt: Unsere Backmischungen sind keine “normalen” Backmischungen, wie du sie aus vielen Supermärkten kennst.

Unsere Backmischungen werden meist in einer benachbarten Mühle für uns zusammengestellt und verpackt. So haben wir nicht nur sehr kurze Lieferwege, wir haben vor allem ein Qualitätsprodukt für dich.

Kein Industrieprodukt mit unzähligen Zusätzen sondern besonders gute Mehle, die einfach nur in der richtigen Mischung für dich vorbereitet wurden.

Nun aber zum Rezept!

 

 

Rezept drucken
Barock-Brot
Anleitungen
  1. Im ersten Schritt geben wir die Backmischung, zusammen mit 560 ml lauwarmen Wasser und einem Würfel frischer Hefe, in eine Teigschüssel.
  2. Der Brotteig wird nun entweder per Hand oder, etwa zehn Minuten, in einer Knetma-schine gut durchgeknetet.
  3. Anschließend lassen wir den Brotteig in etwa 15-30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen.
  4. Nach der Ruhephase wird der Brotteig nochmals mit bemehlten Händen gut durchge-knetet und das Brot in die gewünschte Form gebracht. Nun darf das Barock-Brot nochmals 30-40 Minuten ruhen. Währenddessen heizen wir den Ofen auf 250°C Um-luft vor.
  5. Im Anschluss wird der Brotteig auf ein Backblech oder einen Brotbackstein (der mit vorgeheizt werden muss) gegeben. Das Brot kann nun mit einem scharfen Messer eingeschnitten werden und wird dann im vorgeheizten Ofen 50 -60 Minuten geba-cken. Nach 10 Minuten reduzieren wir die Temperatur auf 210°C.
  6. Wenn wir das Brot nach in etwa einer Stunde aus dem Backofen holen, klopfen wir kurz auf die Unterseite des Laibs. Klingt es hohl ist es fertig.
  7. Das Brot nun auf einem Kuchengitter oder einem umgedrehten Backrost auskühlen lassen und anschließend zum Beispiel mit frischem selbstgemachtem Hummus genießen.
Rezept Hinweise

Folgende Zutaten werden in unserer Backmischung verwendet:

Roggenmehl, Dinkelmehl, Weizenmehl, Sesam, Sonnenblumenkerne, Kartoffelflocken, Weizensauerteig (getrocknet), Speisesalz, Weizenkleber, Apfelfaser, Guarkernmehl, Gewürze, Malzmehl (Weizen, Gerste), Traubenkernmehl, Ascorbinsäure

Unsere Mehlmischung für das Barokbrot findest du hier.

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop